Home
Über Uns
Hündinnen
Deckrüden
Rentner
Nachzucht
Welpentreffen
Der Border Collie
=> Charakter
=> Rassestandart
=> Erbkrankheiten
Termine
Fotogalerie
Unser Freunde
News
Kontakt
Gästebuch
Linkliste
Aktuelle Welpen! !
 

Charakter

Der Border Collie ist ein faszinierender Hund, der seiner Familie sehr viel Freude und Spaß bringen kann.

Der Border Collie gehört zu den sogenannten Schattenhunden, das heißt, er bewegt sich am liebsten in der Nähe des Menschen, ohne daß er dazu ständig aufgefordert werden muß. Dadurch können sehr enge Bindungen und Struckturen entstehen.

Ein ausgeglichener Border Collie ist freundlich, unwahrscheinlich verschmust, kinderlieb und ein wunderbarer Begleiter, der seiner Familie treu ergeben ist. Die Freundlichkeit des Border Collies zeigt sich auch bei Besuch, egal ob dieser schon bekannt oder fremd ist. Jeder wird freundlich begrüßt. Allerdings bleibt der Border nur dann so ausgeglichen und freundlich, wenn er genug Anreize zur Beschäftigung bekommt. Hier ist auf jeden Fall der Besitzer des Hundes gefordert.

Einordnen muß man ihn bei den intelligentesten Hunderassen, somit hat er einen ausgeprägten Charakter. Er ist von Natur aus nicht nervös oder agressiv, da er jedoch sensibel ist, kann er bei falscher Erziehung und mangelnder Auslastung agressiv werden.

Der Border Collie ist geistig und körperlich ein Arbeitstier, daher lernt er sehr schnell und möchte gefordert werden. Wird er unterfordert, sucht er sich gerne Ersatz, was zur Folge haben kann, daß Kinder, Autos und Ähnliches gehütet und bewacht wird.

Seine Sensibiltät gepaart mit Mut und Neugier, machen aus ihm einen lernwilligen Hund, der Neuem gegenüber sehr aufgeschlossen reagiert und Probleme selbständig lösen kann.


Besondere Bordermerkmale

Hierzu zählt auf jedenfall das "in-die-Augen-schauen". Borders haben ihre Bezugsperson, bzw. ihre Arbeit (Schafe) immer im Auge. Dies ist normal und darf nicht bestraft werden. Manchmal haben fremde Hunde mit dem "Angestarrt-werden" ein Problem und reagieren unsicher. Allerdings ist dieser "starre" Blick für die Hütearbeit sehr wichtig, da sie dem Border eine Autorität verleiht. Typisch für den Border ist bei der Arbeit die geduckte Haltung. Der Kopf ist gesenkt, und die Rute ist oftmals etwas unter den Bauch gezogen. Dies zeigt seine Konzentration bei der Arbeit. Was ebenfalls den Charakter des Border ausmacht, ist sein Arbeitseifer. Dies führt dazu, daß er auch noch spielen möchte, wenn er total erschöpft ist. Hier ist die Verantwortung des Tierhalters gefragt, der seinem Border auch einmal eine Ruhepause verordnen muß.

Rüden strahlen oft eine gewisse Ruhe aus, allerdings können sie dominant sein.

Hündinnen sind oft hibbeliger und etwas "zickig" allerdings sind sie oft leichter zu führen


Heute waren schon 2 Besucher (15 Hits) hier!
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden